Bier-Kochkurs mit Samuel Smith von der Samuel Smith Old Brewery!

Bier-Kochkurs Highlight 2018 bei artcuisine, weil das Leben Geschichten schreibt.

An einem wunderschönen Morgen im hintersten Zipfel (Acharacle) von Schottland bei Ellen im Frühstücksraum sind wir mit den Drei weiteren Gästen, beim formidablen Breakfast, ins Gespräch gekommen.

Zufälliger Weise sprach der jüngere Mann der Dreien sehr gutes Deutsch und verriet uns, dass er Germanistik in England studiert hat. Also beim lustigen Sprachmix aus Englisch und Deutsch und Gesprächen über Gott und die Welt mussten die Drei leider aufbrechen, weil Sie eine Fähre erreichen mussten. Schnell die Emails ausgetauscht, versprachen wir in Kontakt zu bleiben und so kam etwa 3 Wochen später eine Email von Samuel, eben der junge Mann mit den guten Deutsch Kenntnissen.

Mein Mann und ich freut uns wie Bolle. Mein Mann schrieb mit Samuel ein paar Mal hin und her. Dann fragte Samuel genannt Sam an, ob er uns im September besuchen könnte. Leider wirklich nur eine Nacht.

Ich kürze hier die Geschichte etwas ab, Sam hat uns vor ein paar Tagen in Münster besucht und wir haben eine schöne Runde durch die Altstadt von Münster gemacht. Mittlerweile weiß ich, dass er mit seiner Familie eine der ältesten Braureien von England inne hat. Sam ist ein so wunderbar offener und warmherziger Mensch und bekundete das er gerne einmal einen Bierkochkurs bei uns in der Kochschule machen möchte und wir möchten diese riesen Freude und Ehre mit Euch teilen!

In der Zwischenzeit habe ich mich mehr mit der Brauerei und dem Bier von Samuel Smith auseinander gesetzt und habe herausgefunden, dass die Brauerei unter allen Bierkennern bekannt ist. In der Brauerei aus dem Jahr 1758 gären die Biere traditionell in Gefäßen aus Tonschieferplatten, die dem fertigen Bier eine einzigartige geschmackliche Tiefe verleihen. Alle Biere werden zu 100% aus natürlichen Zutaten gebraut und um die Tradition zu wahren, liefert Samuel Smith auch heute noch alle Bierlieferungen an Pubs in Tadcaster mit Pferd und Wagen aus.
Neben diesen Besonderheiten stammt auch das Brauwasser immer noch aus dem ursprünglichen Brunnen von 1758 der Brauerei. Außergewöhnlich ist auch die Tatsache, dass die bei dem Fermentationsverfahren verwendeten Hefestämme kontinuierlich etwa seit dem Jahr 1900 eingesetzt werden. Desweiteren betreibt die Brauerei unabhängige Pubs, die auf traditionelle Weise unterhalten werden. Es werden dort keine anderen Spirituosen oder Softdrinks angeboten und ausschließlich in Tadcaster produzierte Biere vertrieben. Hinzuzufügen ist, dass viele Biere bei der Vegan Society eingetragen sind und somit geeignet für Veganer und Vegetarier.
22221781_1733897013582412_89187177370863816_n
Ich freue mich jetzt schon wie ein kleines Kind auf Weihnachten und kann den Termin nicht abwarten. Für alle die gerne Mal einen Plausch mit Sam aus der Samuel Smith Old Brewery Familie halten möchten:
Der Termin ist: Samstag 24.03.2018 ab 18 Uhr, weitere Infos hier

Kommentar verfassen