Ein Füll an Ideen für die Vegetarische oder Vegane Hauptspeise

Heute gibt es viele fleischlose Ideen für den Hauptgang. Bei uns ist Weihnachten und das Essen dazu, schon immer sehr fleischlastig und vl. schaffen wir es ja, einen Tag mal ohne zu gestalten. Mal schauen ob ich die Saarländer dazu überreden kann ;-)….ich befürchte nicht ^^.

k-74-Crespelle03ZUTATEN
500 g Grünkohl
2 Zwiebeln
20 g Butterschmalz
Jodsalz, schwarzer Pfeffer
Muskatnuss (frisch gerieben)
2 Eier
125 ml Milch
125 g Weizenmehl, Typ 1050
2 EL ÖL
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Schmand
100 g korsischer Schafskäse

Italienische Pfannkuchen mit Grünkohl (Crespelle)

ZUBEREITUNG
DEN GRÜNKOHL waschen, putzen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln in Spalten schneiden und im heißen Butterschmalz andünsten. Den Grünkohl dazugeben und zugedeckt ca. 20 Minuten dünsten. Dabei den Kohl ab und zu umrühren.

EIER, MILCH, 1/8 l Wasser, 100 g Mehl und eine Prise Salz verrühren. Eine beschichtete Pfanne sparsam mit Öl einpinseln. Acht dünne Pfannkuchen darin ausbacken, dabei zwischendurch die Pfanne mit Öl einpinseln.

DEN GRÜNKOHL auf die Pfannkuchen verteilen, diese wie Tüten falten und in eine Auflaufform schichten. Das restliche Mehl in einem Topf ohne Fett rösten, bis es zu duften beginnt. Dann die Gemüsebrühe einrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Dann die Brühe über die dünnen „Pfannkuchen-Tüten“ (Crespelle) gießen. Den Schafskäse zerbröseln und darüber streuen. Die Crespelle für ca. 30 Minuten im Backofen bei 200 °C backen.

INFO: Crespelle sind die italienische Variante der französischen Crêpes. Sie können genau wie diese süß oder herzhaft zubereitet und auf vielfältige Art gefüllt oder bestrichen werden.

Risotto mit ApfelApfel-Risotto

 

ZUTATEN (für 4 Personen)
Für die Pilze:
500 g frische Pilze
1 Knoblauchzehe
2 EL Butter
4 EL frische Kräuter (Petersilie, Basilikum, Thymian)
Salz, Pfeffer

 

Für den Risotto:
2 Äpfel (säuerliche Sorte, z. B. Boskop oder Jonagold)
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
350 g Risottoreis
100 ml Weißwein
ca. 1–1,25 l Geflügelbrühe
2–3 EL Butter
Salz, Pfeffer
2 EL frisch gehobelter Parmesan
3 EL Gorgonzola
Zubereitung
DIE PILZE mit einer Gemüsebürste säubern. Nur wenn unbedingt nötig,
waschen und trocken tupfen.
FÜR DEN RISOTTO die Äpfel schälen und in ca. 5 mm große Würfel
schneiden. Die Zwiebel abziehen und klein hacken. Zusammen mit den
Apfelwürfeln in etwas Olivenöl glasig dünsten, den Reis dazugeben,
kurz anschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen. Nun die heiße
Brühe nach und nach untermischen, bis der Risotto die gewünschte
Konsistenz angenommen hat. Zum Schluss die Butter einrühren, mit
Salz und Pfeffer abschmecken und dann Parmesan und Gorgonzola
unterziehen.
DIE KNOBLAUCHZEHE abziehen und klein hacken. Eine Bratpfanne mit
hohem Rand erhitzen, Öl und Butter dazugeben, den Knoblauch darin
anschwitzen, die Pilze hinzufügen und braten. Das Ganze mit Salz und
Pfeffer abschmecken und abschließend die Kräuter dazugeben.

Wokgemüse

Morcheln, Shitake und Gemüse aus dem Wok

ZUTATEN (für 4 Personen)
50 g getrocknete chinesische
Morcheln
200 g Shiitake-Pilze
1 Zucchini
1 rote Paprika
1 Stange Lauch
250 g Broccoli
1 Chilischote, nach Belieben
1 Karotte
1 Stück Ingwer (ca. 3 cm)
1-2 EL Sesamsamen (nach Belieben)
1 EL Zucker
2 EL Sesamöl
4 EL Sojasauce
Öl zum Braten

ZUBEREITUNG
DIE MORCHELN in warmem Wasser einweichen. Die Shiitake mit einem Tuch abreiben. Zucchini,
Paprika, Lauch, Broccoli und die Chilischote putzen und waschen, die Karotte und den Ingwer
schälen. Die Shiitake, die Zucchini und die Karotte in dünne Scheiben, die Paprika in Streifen und den
Lauch in Ringe schneiden. Den Broccoli in Röschen teilen. Die Chilischote entkernen und wie den
Ingwer sehr fein würfeln.
NACH EINER EINWEICHZEIT von mindestens 10 Minuten die Morcheln aus dem Wasser nehmen,
abtropfen lassen und sehr klein schneiden. ÖL IM WOK (oder ersatzweise in einer großen
Pfanne) erhitzen und das vorbereitete Gemüse und die Morcheln darin unter stetigem Rühren bei
großer Hitze ca. 5 – 10 Minuten braten. Sesam und Zucker dazugeben und kurz mitbraten. Danach das
Ganze mit Sesamöl und Sojasauce würzen. Das Wokgemüse sofort servieren.

Ich hoffe es ist etwas passendes dabei….

Kommentar verfassen