Frühling, Frühstück und Sonne genießen

Heute Morgen bin ich von der Sonne wach geküsst worden. Also schnell ein Frühstück zubereiten und ab Raus in die freie Natur, die Sonne genießen, den lauen Wind durch die Haare pusten lassen.

Münsterland

Wer mal einen Urlaub in Münster und dem Münsterland plant, der sollte sich ein Fahrrad leihen oder eines mitbringen. So könnt Ihr einfach und schnell alles erkunden. Keine Angst, hier ist alles so flach, wir sehen Besuch schon eine Woche im Vorraus. Empfehlen kann ich die 100 Burgen / Schlösser Route. Hier habe ich eine schöne Seite gefunden, auf der alle Schlösser alphabetisch aufgelistet sind.

Lüdinghausen

ist Standort von 3 Wasserburgen, die jeweils mit einer Gräftenanlage umgeben sind. Als Gräfte wird der Wassergraben um eine Hofanlage bezeichnet. Das Wort leitet sich von „graben“ ab, ist mit dem niederländischen „Gracht“ verwandt und bezeichnet besonders im westfälischen und rheinischen Raum u.A. einen Umfriedungs- oder Festungsgraben.

Jede der drei Burgen hat ihren eigenen Charakter. Die Burg Vischering gilt als eine der schönsten Wasserburgen Westfalens und ist heute als sogenannte Ringmantelburg einzigartig. Als wir heute dort verweilten ist uns aufgefallen, im Burg“Stall“ befindet sich ein Erlebnis Backhaus. Samstags und Sonntags gibt es Brot und Brötchen aus dem Steinbackofen, Geschichten und Wissenswertes gleich dazu.

Burg Kakesbeck war als achsial Wehranlage angelegte und hatte eine Ausdehnung von etwa einem Kilometer und verfügte über fünf Vorburgen. Außer durch das Mauerwerk war die Burg durch gut 30.000 qm Wasserfläche geschützt. Die Burg befindet sich im Privatbesitz.

Burg Lüdinghausen ist die unspektakulärste von den drei Burgen, dafür beinhaltet Sie auch ein Kulturforum das Moderne Kunst ausstellt und bei schlechtem Wetter bestimmt ein schöner Zufluchtsort. Damit wir genug Kraft für das Burgen“Hopping“ hatten gab es zum Frühstück….

Birnenmus mit Knusper-Krokant

1,5 kg Birnen
2 Päckchen Vanillezucker
Saft einer 1/2 Zitrone
10 EL Dinkelkleie / Dinkelgrieß
3 gehäufte EL Zucker / Rohrohrzucker
Öl
250 Gramm Vollmilchjoghurt
Minzeblätter

Zubereitung

Schäle alle Birnen, viertel sie und schneide die Kerngehäuse heraus. Schneide dann die Birnenviertel in Würfel.

Gebe die Birnenwürfel mit Vanille-Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf. Lass alles zugedeckt aufkochen und dann bei schwacher Hitze ca. 8 Minuten köcheln, bis die Birnen weich, aber noch stückig sind.

Streu die Dinkelkleie in eine trockene Pfanne und röste sie unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze goldbraun. Streu den Zucker darüber und lass ihn goldgelb schmelzen (vorsicht, wird sehr heiß!) Verteil den Krokant sofort auf einen leicht geölten, flachen Teller und lass ihn abkühlen. Anmerkung Rohrohrzucker schmilzt nicht sehr gut!

Zerbrösel den Krokant in kleine Stücke. Gib dann erst das Birnenmus in tiefe Teller, verteil den Joghurt darauf und streu zuletzt die Krokantstückchen darüber. Verzier das Birnenmus mit ein paar Minzblättchen.

Kommentar verfassen