Grünkohl Eintopf toskanische Art (Ribollita)

Heute gibt es mal wieder ein Grünkohl Gericht. Leider bin ich in diesem Jahr erst einmal in den Genuss von Grünkohl gekommen :-(.

Ich müsste Juli bis Oktober in Italien leben, weil dort ist dann Erntezeit für den Verwandten vom Grünkohl, der Cavolo Nero. Dann hätte ich fast das ganze Jahr über Grünkohl. Das Gericht ist Vegetarisch und wenn man den Parmesan weglässt auch Vegan und so lecker. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen. Ach ja, im Kochkurs höre ich dann immer, was für eine Schnippelei, ja aber es lohnt sich!!

ZUTATEN

Olivenöl, 2 Zwiebeln in Ringen
4 Möhren, in dicken Scheiben
3 Stangen Sellerie in dicken Scheiben
5 Knoblauchzehen (3 durchgepresst, 2 ganz)
2 kleine Zucchini, in Scheiben
1 rote Paprikaschote, in Streifen
5 Blätter Salbei, 1 Zweig Rosmarin (gehackt, wenn es mitgegessen werden soll)
750 g frischer Grünkohl (entstielt, gewaschen und gehackt)
1 400-g-Dose Cannellini-Bohnen (oder weiße Bohnen)
6 Tomaten, in Streifen geschnitten
12 Scheiben Baguette
3 l Gemüsebrühebrühe
8 EL Parmesan, frisch gerieben
Salz, schwarzer Pfeffer

Toskanische Grünkohlsuppe

ZUBEREITUNG

IN EINEM GROßEN TOPF bei mittlerer Hitze 3 EL Olivenöl erhitzen. Die Zwiebelringe darin unter Rühren weich dünsten. Möhren, Sellerie und den durchgepressten Knoblauch dazugeben und 2–3 Minuten braten. Dabei ständig weiterrühren. Dann Zucchini, Paprika, Salbei und Rosmarin einrühren und so lange braten, bis die Zucchini weich zu werden beginnen (ca. 4–5 Minuten). Dann das Ganze in eine Schüssel geben.

DEN GEWASCHENEN NASSEN GRÜNKOHL in den Topf geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze dämpfen. Nach ca. 3 Minuten wenden und weiterdämpfen, bis der Grünkohl zusammengefallen ist (ca. 2–3 Minuten). Den Grünkohl zusammen mit dem Sud zum Gemüse in die Schüssel geben. Die abgespülten, abgetropften Bohnen, die Tomaten und Salz unter die Gemüsemischung heben, alles gut vermengen und abschmecken.

DEN BACKOFENGRILL (Oberhitze) vorheizen. Die Brotscheiben auf ein Backblech legen und im Ofen goldbraun toasten. Die Ofentemperatur auf 180 °C herunterschalten.

EINE SCHICHT DER GEMÜSEMISCHUNG in den Topf geben und mit einer Lage (6 Scheiben) getoastetem Brot bedecken. Dann die Hälfte der restlichen Gemüsemischung darauf schichten, die letzten 6 Brotscheiben darauf legen und mit der zweiten Hälfte der Gemüsemischung abschließen. Anschließend so viel Brühe zugießen, dass sie knapp an den Rand der obersten Gemüseschicht heranreicht. Die Oberfläche der Gemüseschicht soll nicht mit Brühe bedeckt sein.

IN EINER KLEINEN PFANNE bei mittlerer Hitze 4 EL Olivenöl erwärmen, die 2 ganzen Knoblauchzehen dazugeben und 5 Minuten leicht schmurgeln lassen. Die Knoblauchzehen wieder entfernen und etwas von dem Öl über das Gemüse träufeln.

DEN TOSKANISCHEN GEMÜSETOPF (Ribollita) in den Backofen geben und ca. 30–45 Minuten schmoren, bis die Oberfläche goldbraun ist. Vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Parmesan und Pfeffer bestreuen.

INFO:

cavolo neroIn Italien heißt der Kohl „cavolo nero“ (schwarzer Kohl). Er ist dunkler als Grünkohl, einzelne Blätter und nicht ganz so kraus. Er hat einen angenehm würzigen, bitteren Geschmack, mit einem süßen Nachgeschmack. Einige Leute sagen auch ‚cavalo nero‘.dazu. Erntezeit ist Juli bis Oktober.

2 Gedanken zu „Grünkohl Eintopf toskanische Art (Ribollita)

Kommentar verfassen