Grünkohlstrudel mit Schnittlauchsauce

Wir hatten ja schon lange kein Grünkohl mehr ^^ Also heute eine neue Variante des leckeren Gemüse….Das könnten wir auch als Variante in unseren neuen Kurs Durchgedrehtes!? aufnehmen.

ZUTATEN
Für den Strudel:
200 g Kartoffeln
4 EL Butterschmalz
400 g frischer Grünkohl
1 Zwiebel (mittlere Größe)
2 Knoblauchzehen
250 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer
3 Stängel Oregano, Blätter gezupft, gehackt
1 Stängel Rosmarin, Nadeln gezupft, gehackt
1 Packung Strudelblätter
Butter, Mehl

Für die Schnittlauchsauce:
1 Becher Sauerrahm
3 EL Milch
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer
ZUBEREITUNG
GESCHÄLTE und gewaschene Kartoffeln in 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne in Butterschmalz bei mittlerer Hitze kross braten (ab und zu wenden). Grünkohl waschen, gut abtropfen lassen. Die Blätter von den Stielen schneiden und grob hacken.

GEWÜRFELTE ZWIEBEL und Knoblauchzehe in heißem Butterschmalz in einer großen Pfanne glasig dünsten. Hackfleisch dazugeben und ca. 10–12 Minuten durchbraten. Grünkohl in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Hackfleisch mischen und mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

STRUDELBLÄTTER auslegen, mit zerlassener Butter bestreichen und aufeinanderlegen. Strudelteig auf ein bemehltes Küchentuch legen. Die Grünkohl-Hackfleisch-Füllung mit den Kartoffeln mittig auf dem Teig verteilen (an den Längsenden jeweils einen Rand von 5 cm lassen). Den Strudel mit Hilfe des Küchentuchs aufrollen, die Seiten einschlagen. Dann auf ein Backblech legen und mit etwas Butter bestreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C Ober- und Unterhitze (Umluft: 160 °C) 40–45 Minuten backen.

Schnittlauch mit Sauerrahm und Milch glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schnittlauchsauce separat zum Strudel servieren.

Kommentar verfassen