Hirschbraten Carpaccio mit Kirschdressing und glasierten Birnen

Heute gibt es ein Wildgericht das sich wunderbar dazu eignet das Menü für Weihnachten zu eröffnen. Ihr könnt alle Komponenten einen Tag vorher vorbereiten. Ich finde es viel wichtiger die Feiertage mit meiner / unserer Familie zu verbringen, als in der Küche zu stehen. Ich habe den Luxus, dass wir zu den Feiertagen meistens ins Saarland fahren und dort den lieben langen Tag verwöhnt werden.

Als mein Mann die erste Weihnacht mit mir im Saarland verbracht hat, hat er mich iwann beim Essen gefragt, ob wir auch etwas anderes machen, als zu Essen. Nein, für uns Saarländer ist Essen der Dreh- und Angelpunkt des Lebens. Ohne gutes Essen geht gar nichts bei uns. Es gibt einen Saarländischen Spruch, Hauptsach gudd gess, geschaff hann mir schnell. Das sagt doch alles über unser Lieblingsgewohnheit 🙂 Ach ja, wer des Saarländisch nicht mächtig ist, Hauptsache gut gegessen, gearbeitet haben wir schnell.

Wieder zurück zum Carpaccio, kurz vor dem servieren müsst Ihr nur den Braten, bitte nicht schon geschnitten, kur in den Backofen bei 80°C schieben bis er wieder heiß ist und wer die Birnen lieber warm mag, die auch zum Schluss mit dazu. Braten aufschneiden, Teller anrichten und servieren.

ZUTATEN (für 4 Personen)

400 g Hirschfleisch (Keule)
1 EL Öl, 1 EL Butter, Salz, Pfeffer

Für die glasierten Birnen:
4 Birnen
50 g zerlassene Butter
2 EL Zucker
Saft von 1 Zitrone
geröstete Kürbiskerne

Für das K irschdressing:
1 Glas Kirschen
Saft von 1 Orange
2 TL Orangenabrieb (unbeh.)
2 EL Weißweinessig
4 EL Nussöl
1 Prise Zucker
¼ TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung

FÜR DAS KIRSC HDRESSING bereits am Vortag die Kirschen fein hacken.
Mit Orangensaft, Orangenabrieb, Essig, Öl, Zucker, Senf vermischen,
vorsichtig salzen und pfeffern. Über Nacht marinieren.

DAS HIRSC HFLEISC H in einer heißen Butter-Öl-Mischung von allen Seiten
anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen bei 120° (Umluft)
90 Minuten braten. Anschließend in Alufolie wickeln und kurz ruhen
lassen. Dann in dünne Scheiben schneiden.

DIE BIRNEN schälen, entkernen, vierteln und in eine Auflaufform legen.
Die zerlassene Butter mit Zitronensaft und Zucker verrühren, die Birnen
damit bestreichen. Im Ofen bei 200° backen, bis die Birnen weich und
goldgelb glasiert sind. Dann abkühlen lassen.

DIE FLEISCHSCHEI BEN und glasierten Birnen auf Tellern anrichten. Das
Kirschdressing aufschlagen, abschmecken und über das Fleisch träufeln.
Zum Schluss mit gerösteten Kürbiskernen garnieren. Dazu passt knuspriges
Baguette.

TIPP: Die Kürbiskerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne rösten.

 

2 Gedanken zu „Hirschbraten Carpaccio mit Kirschdressing und glasierten Birnen

Kommentar verfassen