Kobe Rind aus Münster

Kobe / Wagyu Rinder – Der pure Luxus und Genuss

Das Kobe-(Wagyu) Rind stammt aus Japan und ist das teuerste und exklusivste Fleisch der Welt.

Reiswein, Bier und Wellness: Bekannt geworden ist das Wagyu- oder Kobe-Rind durch die besonderen Aufzuchtmethoden, die in der japanischen Region Kobe praktiziert werden. Täglich werden die Tiere zwei bis drei Stunden massiert und dabei mit Reiswein besprüht. Es werden keine Wachstumshormone oder Antibiotika verwendet und die Rinder haben freien Auslauf. Zusätzlich erhalten die teuersten Rinder der Welt ein besonderes Kraftfutter auf Basis von Getreide, Rüben und Kartoffeln sowie Bier zu trinken.

Die aufwändige Wellnessbehandlung ist nicht uneigennützig: nur so bildet sich die spezielle Fettauflage, die dem Rindfleisch später seine besondere Qualität verleiht. Zwar kann ein Landwirt in Japan auf diese Weise nicht mehr als fünf bis zehn der schwarzen Rinder halten. Doch der Verkauf eines einzigen Wagyus reicht, um seine Familie ein Jahr lang zu ernähren. Auf dem japanischen Rindermarkt werden Preise im sechsstelligen Euro-Bereich erzielt.

Der Wagyu-Spezial Basiskurs:

Wer in den Genuss des Gourmetfleisches kommen will, muss nicht bis nach Japan reisen. Zwar werden Kobe-Rinder in Japan nur zum Eigenbedarf produziert und nicht exportiert. Inzwischen züchtet man die Rasse aber auch im Münsterland bei Familie Holtmann in Albachten.

Kochen Sie mit uns, ein leckeres und außergewöhnliches 4 Gänge Menü.

Erleben und schmecken Sie dieses einmalige Fleisch in unserem Kochkurs! Ein einmaliges Weihnachtsgeschenk für Fleisch Liebhaber.

Koberind Bullenkalb von Kiyoshi  Beste Fettmaserung beim Kobefleisch

4 Gedanken zu „Kobe Rind aus Münster

Kommentar verfassen