Nutria Fleisch und was hat das mit Pferden zu tun……

Am Dienstag hatt ich in Selm bei der Tischlerei Rotte einen ungewöhnlichen Kochtermin.

Vor Wochen fragte mich Karin Rotte ob ich an dem 21.10.14 Zeit hätte für einen Kochkurs mit einer geschlossenen Gruppe. Die Gruppe bestünde aus Mitgliedern eines Hegerings und würden gerne Nutria Fleisch zubereiten.

Wie ich eben halt so bin, in den Kalender geschaut, ja klar kann ich gerne machen und nicht weiter darüber nachgedacht. Zwischendurch hatte ich noch einen Kochkurs in der Tischlerei und Karin fragte mich und hast Du Dir das Nutria schon angeschaut. Ähhm, nööö, ist das was besonderes??!!

Am nächsten Morgen haben ich dann zusammen mit Melanie mal gegoogelt was denn überhaupt Nutria ist. Ich dachte…ja das sollte man den Pferden überlassen…das wäre Fleisch von einer besondere Firma. Aber weit gefehlt *_*

Die Nutria, auch Biberratte oder seltener Sumpfbiber, Schweifbiber, Schweifratte, Coypu oder Wasserratte genannt, ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa eingebürgerte Nagetierart. Wikipedia

ALARM….wie jetzt, Ratte…Biber, was habe ich mir da eingebrockt.

Auf französischen Seiten wurde ich dann fündig, für ausgefallene Rezepte. Zum Glück gibt es Google…was haben die nur Früher gemacht????

Also gab es Nutria mit Cidre und Sauerampfer,
lustig waren die Übersetzungen…Eintopf aus WASCHBÄRKaminHolz (Rezept # 3)…so die wörtliche Übersetzung laut Übersetzungsprogramm.

Faszit, ein sehr aromatisches, fettarmes und festes Fleisch.

Wer auch mal probieren möchte, bitte eine Email schreiben und mal schauen ob wir eine kompletten Kochkurs dafür hinbekommen.

4 Gedanken zu „Nutria Fleisch und was hat das mit Pferden zu tun……

Kommentar verfassen