Pfifferlinge sind es wert……

Ich habe den ganzen Tag darüber nachgedacht, warum es eigentlich, keinen Pfifferling wert, heißt. Aber eine eindeutige Antwort habe ich nicht gefunden. Die Einen sagen es hätte damit zu tun, dass es Früher so viele Pfifferlinge gegeben hätte und sie deswegen nichts Wert waren.  Die Anderen meinen es käme aus dem süddeutschen Raum, wo das 5 Pfennig Stück Pfifferle gehießen hat.

Egal wie die Redewendung enstanden ist, Pfifferlinge sind es Wert gekocht zu werden. Der Geschmack der Pilze ist sehr aromatisch und sie sind eine gute Eiweißquelle. Jedoch sollten Waldpilze nicht zu oft verzehrt werden, weil sie auch Schwermetalle einlagern. Wer hier bedenken hat, kann auch gut auf Zuchtpilze zurück greifen. Nicht jeder Pilz kann gezüchtet werden, aber geschmacklich gibt es sehr gute Alternativen.

Passend zum Thema gibt es heute das Rezept….

PFANNENKUCHEN mit PFIFFERLINGRAHM-FÜLLUNG

ZUTATEN (für 4 Personen)
FÜR DIE PFANNKUCHEN:
200 g helles Mehl
250 ml Milch
1 Prise Salz
2 große Eier
Butterfett zum Braten

ZUBEREITUNG
FÜR DIE PFANNKUCHEN Mehl, Salz und Eier mit dem Schneebesen verschlagen.
Dann nach und nach die Milch einarbeiten bis ein glatter Teig entsteht und 20 Minuten
quellen lassen. Wem der Teig zu dick, mehr Milch einarbeiten.
IN EINER BESCHICHTETEN PFANNE etwas Butterfett erhitzen und vier
Pfannkuchen backen. Dann warm stellen.

FÜR DIE FÜLLUNG:
400 g Pfifferlinge
1 Zwiebel
50 g Schwarzwälder Schinken
½ Bund glatte Petersilie
8 Cherrytomaten
2 Stangen Staudensellerie
6 EL süße Sahne
2 – 3 EL Weißwein
Salz, Pfeffer

FÜR DIE FÜLLUNG die Pfifferlinge putzen, die Zwiebel abziehen und
würfeln. Den Schinken in Streifen schneiden, die Petersilie waschen,
trocken tupfen und fein hacken. Die Cherrytomaten waschen, vierteln.
Den Staudensellerie waschen und in ganz feine Ringe schneiden.
IN EINER ZWEITEN PFANNE Butterfett erhitzen. Die Zwiebeln glasig
braten, die Pfifferlinge und die Schinkenstreifen dazugeben. Das Ganze
unter stetigem Rühren 5 Minuten braten. Dann den Staudensellerie
hinzufügen und noch 2 Minuten mitdünsten. Petersilie, Tomaten,
Sahne und Wein dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
DIE PFIFFERLINGRAHM-FÜLLUNG auf den Pfannkuchen verteilen und
diese zusammenklappen.

Kommentar verfassen