Post von my sweetbakery

8 Schätze Asiens…

oder wie ich sagen würde. Ein richtig toller Abend mit tollen Leuten und richtig leckerem Essen.

Jenny von Miomente hatte mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte an einem Kochkurs teilzunehmen und ich war sofort begeistert. Neben der spanischen Küche liebe ich die asiatische. Und genau diesen Kochkurs durfte ich dann auch in Münster besuchen. 

Eine halbe Stunde früher angekommen, (ich musste ja noch gucken wo genau der Kurs stattfindet) gab es sofort eine sehr nette Begrüßung. Janny, die den Kurs geleitet hat, ist eine sehr liebe und nette Person. Immer am lachen und gut gelaunt. 
Nachdem die anderen so langsam eintrudelten, gab es erst mal etwas zu trinken und eine kleine Vorstellungsrunde. Wer wir sind, woher wir kommen und warum wir diesen Kurs besucht haben.
Neben mir waren noch acht weitere Kursteilnehmer dabei. Und ich kann euch sagen, es ist wirklich für jeden etwas dabei. Von jung bis alt. So einen Kochkurs kann jeder besuchen. So auch an diesem Wochenende. Der jüngste Teilnehmer war gerade mal 15 Jahre alt und hatte richtig Spaß beim kochen. 

Bevor es los ging, gab es erst mal eine kleine Warenkunde. D.h., was ist welches Gemüse, wie wird es verwendet und in welchem asiatischen Teil wird es zu häuf zum kochen verarbeitet. 

Was auch sehr wichtig war, ist, wo bekommt man die ganzen außergewöhnlichen Zutaten her? All, das gab es vor dem Kochkurs, wobei Janny uns immer mit einbezogen hat. 
Nach der kleinen Warenkunde wurden uns die Rezepte vorgestellt. 

1. Tom Khaa Gai (Kokosmilchsuppe mit Galgant, Pilzen und Hühnchen)

2. Nom Du Du (Papayasalat)

3. Naam Jim Satay (Spieße mit Erdnuss-Sauce)

4.  Würzige Erdnuss-Sauce

5. Ajat thaeng gwa (Gurkenrelish)

6. Gaeng phet (Rote Currypaste)

7. Thit Lon Kho Tau (Geschmortes Schwein in Karamell)

8. Karamell-Sauce

9. Nga Sipyan (Fisch Curry)

10. Khao Niaow Ma Muang (Süße Mango mit Klebereis)

Wer den Bericht weiter lesen möchte zu finden ist er unter my sweetbakery

Kommentar verfassen