Schwarz- oder Grünkohl, egal Hauptsache Torte

Ich hatte die letzte Woche Schwarzkohl aus Italien und gestern hat mir eine Mädelsgruppe erzählt, dass es im Sauerland, wo es schon Frost gegeben hat, den ersten Grünkohl gibt. Der Schwarzkohl aus Italien benötigt keinen Frost, der Kohlgeschmack und die Bitteraromen sind aber auch um einiges intensiver als bei unserem Grünkohl. Die Blätter sehen von der Form aus wie Mangold und von der Stuktur wie die äußeren Blätter von Wirsing.

Die Blätter von unserem Grünkohl sind krauser und und nicht ganz so dunkel von der Farbe als der Schwarzkohl. Bei der Verarbeitung können die beiden Kohlarten gleich behandelt werden. Wie schon im letzten Jahr gibt es Rezepte zum Grünkohl, die von unseren klassischen Rezepten, wie Grünkohl mit Pinkel abweichen. Heute gibt es eine Schwedische Grünkohl Torte. Das Rezept ist ein „Cup Cake“ das Bedeutet es gibt es keine Grammzahlen. Das cup, zu deutsch Tasse, ist eine angloamerikanische Maßeinheit. Das Einheitenzeichen lautet cup. Der amerikanische Cup (US-Cup) ist noch weithin in Gebrauch, und der britische Cup (Imperial Cup) ist in Großbritannien kaum noch üblich, nur noch in einigen ehemaligen Kolonien.

Hier ein paar Umrechnungsbeispiele für den US-Cup:

Mehl und Puderzucker:

1/4 cup ca.  30 Gramm

1/3 cup ca.  40 Gramm

1/2 cup ca.  60 Gramm

1 cup ca.  120 Gramm

Butter und Zucker:

1/4 cup ca.  56 Gramm

1/3 cup ca.  75 Gramm

1/2 cup ca.  112 Gramm

1 cup ca.  225 Gramm

Und hier die leckere Herzhafte Grünkohl Torte aus Schweden.

Für den Teig:
2½ Tassen Mehl
75 g Butter oder Margarine
¾ Tasse Magerquark

Für die Füllung:
500 g Grünkohl
3 rote Zwiebeln
Butter oder Margarine
Öl
Salz, schwarzer Pfeffer
2 Tassen Blauschimmelkäse
1 Tasse grob gehackte Walnüsse

Für die Fertigstellung:
3 Eier
2 Tassen Schlagsahne
1 Tasse Milch

ZUBEREITUNG
FÜR DEN TEIG Mehl und Butter in eine Schüssel geben und kräftig durchkneten. Dann den Quark hinzufügen und einarbeiten. Anschließend den Teig schnell in eine Tarte-Auflaufform mit hoher Kante und 24 cm Durchmesser hineindrücken. Dann mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

FÜR DIE FÜLLUNG den Grünkohl putzen, grob hacken und waschen. Dann den nassen Grünkohl in einem Topf ein paar Minuten dünsten. Die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in Butter mit dem Grünkohl braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

DEN TORTENBODEN 10 Minuten bei 200 °C Oberhitze vorbacken. Dann mit dem Grünkohl und dem Käse belegen.

EIER, SCHLAGSAHNE und Milch verrühren und über den Grünkohl und den Käse geben. Mit Walnüssen bestreuen und auf der unteren Schiene für 35–40 Minuten im Ofen backen.

TIPP: Die Torte schmeckt auch sehr gut, wenn sie mit Lachs, Schinken oder Speck zubereitet wird. Dafür wird die gewünschte Zutat in Würfeln unter die Grünkohlmischung gegeben. Wer den würzig-scharfen Geschmack des Blauschimmelkäses nicht mag, kann ihn auch durch Cheddar oder Gouda ersetzen.

 

1 Gedanke zu „Schwarz- oder Grünkohl, egal Hauptsache Torte

Kommentar verfassen