Seelenfutter aus dem Kreisverkehr

Die erste Ausfahrt aus dem Kreisverkehr ist eine neue Lokalität für unsere Keramik Malwerkstatt und unsere Kochschule, die sich derzeit noch in der Jüdefelderstraße in Münster befindet. Die Jüdefelderstraße ist ein Teil vom Kuhviertel und somit eines oder das älteste Viertel von Münster. Wir befinden uns noch im Lemper Haus, eines der ältesten Häuser das nicht im 2. Weltkrieg zerstört wurde.

Nun geht es zu neuen Ufern, größer, moderner und wesentlich Sichtbarer. Gerade sind wir mit vereinten Kräften am überlegen, wie wir es einrichten, dass es gemütlich wird, modern ist und Neugierig stimmt.

Das bedeutet ich benötige gerade viel Kreativität. Aber eigentlich will ich nicht kreativ sein. Also gut, dann muss ich eben ein wenig meine Seele füttern, damit meine Kreativität Lust hat etwas um die Ecke zu schauen.

Na, wie wäre es mit einem Vegetarischen Burger, sieht der nicht zum Reinbeißen aus?

Vegetarischer-Burger mit Portobellos

ZUTATEN für 6 Burger

Für das Pesto:

100g Mandeln
100g Petersilie
1 Knoblauchzehe
50g Kochkäse, ohne Kümmel
Öl (Distel- oder Sonnenblumenöl)
Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Für die Tomaten-Salsa

2 Schalotten
50g getrocknete Tomaten, sehr fein gehackt
2 Tomaten, sehr fein gehackt
2 EL Kräuter
4 El weißer Aceto Balsamico
5 El Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für die Burger:

2 Knoblauchzehen
1EL Estragon, gehackt
100g Butter, weich
100g Kochkäse, ohne Kümmel
6 Portobellos oder große Champignons
Salz, Pfeffer

6 Buns (Burgerbrötchen nach Belieben)
Rauke und Sprossen
Spieße

ZUBEREITUNG

DIE MANDELN hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Petersilie zupfen und grob zerkleinern. Die Knoblauchzehe mit einem breitem Messer flachdrücken und grob zerschneiden. Petersilie, Mandeln, Käse und Knoblauch in einen Mixer geben und pürieren, dabei das Öl in einem dünnen Strahl hinzugeben, bis die Masse cremig ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

FÜR DIE SALSA Schalotten fein würfeln. Frische Tomaten in sehr kleine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten gehackt. Balsamico mit 1-2 El Wasser und Olivenöl verrühren. Schalotten und Tomaten zugeben. Kräuter zugeben und untermischen. Die Salsa mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

KNOBLAUCHZEHE mit einem Messer flach drücken und fein schneiden. Den Estragon hacken. Beides mit 50g weicher Butter und dem Kochkäse mischen. Die Creme mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

DIE STIELE der Pilze entfernen und die Köpfe mit der übrig gebliebenen Butter (50g) einreiben. Mit der gebutterten Seite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf die Lamellenseite nun die Creme geben und im heißem Ofen bei 200 Grad 15-20 Minuten backen.

 

ANRICHTEN

BRÖTCHEN aufschneiden und die Schnittflächen mit dem Pesto und etwas Salsa bestreichen. Pilze auf die Brötchenunterseite legen. Mit etwas Rauke und Sprossen bestreuen. Brötchenoberseite auf den Burger geben und mit einem Spieß fixieren.

 

TIPP

DAS PESTO in größerer Menge zubereiten und ein einem Schraubverschlussglas im Kühlschrank aufbewahren. Hiermit lassen sich auch Saucen, Nudeln oder Fleischgerichte verfeinern. Gekühlt 2-3 Wochen haltbar.

WER KEINE PILZE mag kann auch Zucchinischeiben oder Auberginenscheiben statt der Pilze im Backofen gratinieren. Hierfür die Scheiben 4-5 Zentimeter dick schneiden und etwas aushöhlen.

Kommentar verfassen