Spargel Rezepte, um die Welt kochen Teil 5

Wir müssen bei unserer Weltreise unbedingt einen Zwischenstopp in Deutschland einlegen ^^ Die Spargelzeit hat begonnen.

Wobei Spargel ja nicht nur in Deutschland wächst. Er fühlt sich in ganz Europa, Asien und in Afrika heimisch. Bekannt ist er schon seit knapp 2500 Jahren und wurde erstmals von Hippokrates schriftlich erwähnt und etwa 250 Jahre später wurde er von den Römern kultiviert. Schon damals galt er als Königsgemüse und war nur den wohlhabenden vergönnt.

Zum Glück ist das heute anders. Hier im Münsterland gibt es den idealen Boden für Spargelanbau und auf vielen Spargelhöfen gibt es in der Spargelzeit oft die Möglichkeit des Spargelessens. Sprich für die kurze Zeit bis zum Johannistag eröffnen auf den Höfen improvisierte „Restaurants“ und man kann in vielen verschiedenen Variationen Spargelgerichte genießen und das für relativ kleines Geld.

Am Johannistag (24. Juni) endet die Spargelsaison, dadurch gibt man den Pflanzen die Möglichkeit endlich das Grün zu bilden, dass sie benötigen um über die Photosynthese genügend Kraft zu sammeln. Damit sie auch im nächsten Jahr wieder neue Triebe, sprich Spargel, bilden können.

Jetzt haben wir genug über Anbau und Herkunft gesprochen. Ran an den Kochtopf….

Grüne Spargel Suppe

500 g Spargelschalen und Endstücke
1 Nelke
2 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
5 Pfefferkörner
Wasser ca. 1 Liter
500g grüner Spargel
100ml Sahne
100g Creme fraiche
Salz, Pfeffer
Zitronensaft
Zucker

Eventl. Speisestärke

ZUBEREITUNG
Die Schalen und Endstücke in einen Topf geben, Gewürze dazu und mit Wasser bedecken.
Das Ganze aufkochen und dann 20 Minuten köcheln lassen, Deckel auf dem Topf lassen!

Mit einem Schaumlöffel die Schalen und die Endstücke aus der Brühe heben. Den grünen
Spargel höchstens am Ende schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Spargelstücke
in die Brühe geben und 10 Minuten kochen. Die Suppe pürieren und mit Sahne sowie der
Creme fraiche verfeinern. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone abschmecken. Eventl.
mit in Wasser aufgelöster Speisestärke binden.

2 Gedanken zu „Spargel Rezepte, um die Welt kochen Teil 5

  1. Ich hab mich bis jetzt noch nie an eine Spargelsuppe getraut. Dieses Jahr wirds aber Zeit! Ich danke für die tolle Inspiration und hoffe, dass es am Ende bei mir genauso lecker aussieht und auch schmeckt 🙂 LG

Kommentar verfassen