Traubensalat mit Mönchsbart

Ich liebe es mit den Zutaten und Rezepten rum zu experimentieren. Also wenn ich ein Rezept lese oder finde und denke dann so für mich..och das liest sich gut..dann geht es in meinem Kopf meistens weiter. Was ist wenn ich das rausnehme und eine andere Zutat dafür reinmache oder wenn ich die Zubereitungsart ändere…iwann habe ich dann ein Rezept das mir zusagt. Ich gebe immer allen an die Hand, Rezepte sind ein grober Anhaltspunkt, so entstand auch das folgende Rezept.

Natürlich könnt Ihr das Rezept auch gut ohne Mönchsbart oder die Cedro zubereiten. Dann schmeckt der Salat auch super und erinnert uns schon an FRÜHLING.

Traubensalat mit Barbe di frate (Mönchsbart) und Cedro

150g altbackenes Weißbrot
125 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1 kleines Stück Cedri /Cedro
200g kernlose Trauben
300g Mönchsbart
100 g roher Schinken oder Speck
Thymian
2 EL weißer Aceto balsamico
1 EL Honig
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zwiebel in Ringe, Cedri in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl 2 Minuten dünsten.

Mönchsbart, Barbe di frateDann den gesäuberten Mönchsbart dazu und nochmals 2 – 3 Minuten dünsten. Halbierte Trauben und Mönchsbart / Zwiebeln in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.

Brot und Schinken in kleine Stücke schneiden. Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die klein geschnittenen Zutaten darin bei kleiner Hitze goldbraun rösten. Dabei den Thymian mit dazu geben und am Schluss die Stiele wieder heraus ziehen. Nun alles zu den Trauben geben.

In einem hohen Gefäß eine Vinaigrette aus den restlichen Zutaten zubereiten und kurz vor dem servieren unter den Salat mischen.

Kommentar verfassen