Türchen 20 – Knusperdessert

Eine wunderbare Vorspeise oder auch einen leckereren Zwischengang gab es in vorherigen Türchen. Eine Variante des Cordon Bleu hatten wir auch schon. Heute gibt es einen Vorschlag für ein Dessert.

Ihr könnt das wunderbar mit Strudelteig machen. Theoretisch könntet ihr ihn selbst machen. Ist der gleiche Teig wie der für Apfelstrudel. Inzwischen gibt es ihn aber auch ohne Probleme im Supermarkt. Auch in türkischen Läden bekommt man ihn. Dort heißt er Yufkateig. Beim Griechen heißt er Filoteig. Meist bekommt man dort größere Blätter. Für unser heutiges Dessert reichen aber die Kleinen.

Knuspertürmchen

(für 6 Personen)
Vanillecreme
300g Joghurt 10%
Tonkabohne

Tonkabohne in den Joghurt reiben. Joghurt cremig rühren und kalt stellen.

Fruchtsalat

Äpfel und Birnen, Granatapfel
etwas Puderzucker

Früchte waschen, eventl. schälen, in kleine Würfel schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Fruchtmus
Äpfel und Birnen
Amaretto oder Apfelsaft

Früchte waschen, eventl. schälen, grob klein schneiden in einen Topf geben, Deckel darauf und dünsten. Danach zu Mus zerdrücken.

Knusperblätter
Strudelblätter nach Belieben
etwas Butter

Strudelblätter von einer Seite mit flüssiger Butter bestreichen, übereinanderlegen und fest andrücken. In der gewünschten Form ausstechen und in geklärter Butter von beiden Seiten knusprig frittieren und Abtupfen.

Sahne-Karamell
150 g Zucker
1 TL Zitronensaft
80 ml Sahne

Den Zucker in einem Topf langsam schmelzen und erst umrühren, wenn fast der ganze Zucker geschmolzen ist. Den Zucker honigfarben werden lassen, dann mit einigen Tropfen Zitronensaft ablöschen und die flüssige Sahne dazugeben. Die Karamellmasse aufkochen und glatt rühren. Auskühlen lassen. Der kalte Karamell sollte sehr zähfließend und dicklich sein.

 

Anrichten:
Auf jedes Knusperblatt etwas Kompott, Mus, Creme und Karamell geben. Nun nochmals eine Schicht – Knusperblatt, Kompott, Creme, Karamellsahne – darüber geben und mit einem Knusperblatt vollenden.

 

Kommentar verfassen