Wie war das mit den Vorsätzen….

Naja, was soll ich sagen. Die Arbeit bzw. meine Firma hat mich wieder und schon ist man im Alltagsgeschäft. Kaum habe ich mich versehen ist auch schon Frühjahr. Wenigstens sind wir hier schon wirklich weiter. Wir haben ein paar richtig spannende Kurse aus der Taufe gehoben und auf einen sind wir ganz besonders gespannt.

Spargel und mehr auf Bäcker`s Spargelhof

Wir nehmen Euch mit auf Bäckers Erdbeer- und Spargelhof in Münster-Gittrup, wo Ihr mit einer fachkundigen Führung über den Hof startet. Ihr erleben hautnah, welche Spargelsorten es gibt, wie der Spargel geerntet wird und legen selbst mit Hand an.

Mit teilweise selbst gestochenem Spargel gehts ans Kochen: Obwohl die Spargelzeit nur knapp zwei Monate dauert, gibt es so viele feine Rezeptideen und Varianten, dass es Spaß macht, Neues zu probieren. Spargel ist nicht immer gleich Spargel. Ob kurz oder lang, grün oder weiß, die verschiedenen Sorten verlangen auch eine unterschiedliche Behandlung und Zubereitung. Nicht jede Sorte eignet sich für jedes Gericht, in unserem Spargel-Kochkurs erfahren Sie, was je nach Sorte zu berücksichtigen ist und wie Sie einzigartigen Aromen herauskitzeln können.

Guten Spargel erkennen

Drücken Sie zur Probe das Schnittende des Spargels zusammen. Lässt der Spargel Saft,so ist er frisch gestochen.
Frischer Spargel gibt leichtem Druck nicht nach.
Der Kopf sollte fest geschlossen und die Spargelstange soll prall und glänzend sein.
Frischer Spargel lässt sich leicht brechen und quietscht, wenn man die Stangen aneinander reibt.

Lachstartar mit rohem Spargel und Wachteleier

ca. 125 g geräucherter Lachs
5 Spargelstangen
frisch gepresster Zitronensaft
4 Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer
saure Sahne
2 Kästchen verschiedene Kresse oder Sprossen

Zubereitung

Den Lachs fein würfeln. Den Spargel schälen und ebenfalls fein würfeln, sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Würfel schneiden. Alle Zutaten mischen, salzen und pfeffern und mit Zitronensaft sowie saure Sahne abschmecken.

Lachstatar auf die Teller geben.
Kresse vom Beet schneiden und als Krönchen auf die Häppchen geben.

1,5 l kochendes Wasser
3 EL Weißweinessig
3 EL salz
gut gekühlte Eier
1 l eiskaltes Wasser in einer schale

Das Wasser in einem Kochtopf zum kochen bringen, Salz und Essig dazugeben und weiter leicht köcheln lassen. Ei in eine kleine Tasse aufschlagen. Das Wasser mit dem Schneebesen kräftig rühren, sodass sich ein Strudel im heißen Wasser bildet. Das ei zügig in das Wasser Hineingeben und eins bis zwei Minuten im Wasser ziehen lassen. mit der Schaumkelle herausholen und in der Schale mit dem eiskalten Wasser kurz abschrecken lassen (es ist sehr wichtig, das unterbricht das nachgaren, das Eigelb bleibt schön flüssig). Das abgeschreckte ei herausholen und die ausgefransten Ränder abschneiden.

Kommentar verfassen